sanita sağlık grubu RUFEN SIE UNS AN WhatsApp S.S.S.
Kann die Implantat-Behandlung auch bei unzureichendem Knochengewebe durchgeführt werden?

Bei zahnlosen Stellen kann nach einer Zeit Knochenschwund vorkommen, das wobei eine Durchführung einer Implantat-Behandlung verhindert.

Bei solchen Fällen werden manche chirurgischen Vorgänge durchgeführt, wie zum Beispiel das Benutzen von Knochenmehl um das Knochengewebe zu stärken.

Wenn sich zum Beispiel hinten am Oberkiefer lange Zeit Zahnlücken bilden, hängen die Sinuslücken herunter und somit wird die Durchführung der Implantat-Behandlung verhindert, da das Knochengewebe nicht stark genug ist.

Bei solchen Fällen wird mit einer Operation, die als „Sinus Lifting“ bekannt ist, die Sinuslücke nach oben geschoben, Knochenmehl gefüllt und daraufhin das Implantat verankert.